Körperliche Fitness erhöhen – mit Akupunktur Nadeln die Fitness stark verbessern

Selbst Spitzensportler haben längst die Akupunktur entdeckt, um ihre körperliche Fitness zu steigern. Allerdings ist es mit Akupunkturbehandlungen längst nicht getan. Denn während des Trainings muss zunächst einmal ein energetischer Aufbau der Muskulatur erfolgen. Der Aufbau von Muskeln und des Gewebes kann unterstützt durch die Akupunktur optimal erfolgen.

Weil die Organe wichtig sind

Gemäß der Tradition in der chinesischen Medizin spielen dabei verschiedene Organe eine wichtige Rolle. Beispielsweise wird die Leber hier der Muskulatur zugeordnet. Werden durch die Akupunktur also jene Reizpunkte aktiviert, welche der Leber zugeschrieben werden, lässt sich bereits ein spürbarer Erfolg verzeichnen.

Eine genauso wichtige Rolle spielt für Sportler, welche Akupunkturbehandlungen in Anspruch nehmen, das Herz. Dieses kann beispielsweise durch Angst vor dem Gegner oder das Burnout-Syndrom massiv angegriffen werden und im schlimmsten Fall sogar versagen. Deshalb ist es wichtig, im Rahmen einer Akupunkturbehandlung von tcm24.de auch die Reizpunkte des Herzens zu stärken. Dadurch wird das Gleichgewicht innerhalb des Körpers wieder hergestellt, wodurch natürlich auch die Zufriedenheit und das Selbstvertrauen des Sportlers gesteigert wird.

Akupunktur als Vorbeugemaßnahme

Zudem nutzen viele Sportler auch die Möglichkeiten einer Wellness-Akupunktur, die den Körper gesund hält und mit deren Hilfe sich Krankheiten effektiv vorbeugen lässt. Denn in der Traditionellen Chinesischen Medizin sind auch Akupunkturpunkte bekannt, durch welche die Muskeln entspannt werden, wodurch der Aufbau der Muskulatur gefördert wird.

Und auch die mentale Fitness lässt sich mit Hilfe der Akupunktur deutlich verbessern. Schließlich gibt es auch diverse Akupunkturpunkte, die eine Wirkung auf die Psyche haben. Dadurch lassen sich etwa mentale Blockaden wie ein mangelndes Selbstvertrauen oder Erwartungsangst effektiv behandeln. Die Wellness-Akupunktur ist übrigens keine Erscheinung der modernen Zeit. Denn schon im alten China lautete die Philosophie, dass ein guter Arzt keineswegs die Erkrankungen, die bereits ausgebrochen sind, heile, sondern jene, die noch nicht offensichtlich geworden sind.