Fitnessarmband Test

Für viele Menschen ist der Sport ein wichtiger Bestandteil in ihrem Leben. Man kann sich vom Alltag erholen und hält sich gleichzeitig gesund und munter. Seit einiger Zeit gibt es sogenannte Fitnessarmbänder. Diese sehen aus, wie ein normales Armband und werden auch so behandelt. Wenn sie direkt am Handgelenkt sind, wird eine Verbindung zwischen Handy und dem Band hergestellt, denn das Fitnessarmband sammelt alle möglichen Daten, die während des Sports anfallen und sendet sie an das Smartphone zur Auswertung. Zum Beispiel beim Laufen, da ist es immer sehr interessant, wie weit man denn gelaufen ist. Über GPS nimmt das Produkt die Stecke auf, sodass der Nutzer dann später genau nachsehen kann, auf welchem Streckenabschnitt er wie schnell gelaufen ist. Doch auch Aussagen über die Herzfrequenz, Uhrzeit oder den Laufweg lassen sich mit Hilfe des Armbandes machen.

Je nachdem was man von dem Begleiter beim Sport erwartet, gibt es einige Dinge zu beachten. Zuerst einmal spielt natürlich die Qualität der Verarbeitung eine große Rolle und die damit verbundene Langlebigkeit. Doch auch auf die Funktionalität sollte unbedingt geachtet werden, denn nicht jedes Armband unterstützt auch jede gewünschte Funktion.

Die größten Unterschiede dabei sind hinsichtlich dieser und der Preise zu erkennen. Zumeist liefern höherklassigere Produkte genauere Angaben und Auswertungen, hier wird klar zwischen Profi und Hobbysportler unterschieden.

Fitnessarmband Test 2017 – besten drei Modelle auf Amazon.de

Da nun geklärt ist, was überhaupt ein Fitnessarmband ist, wofür es benötigt und verwendet wird, stellt sich die Frage, wie man auf sein ideales Produkt kommt. An was erkennt man ein Gutes, und welche Produkte sind zu empfehlen?
Im Folgenden werden drei verschiedenen Tracker vorgestellt.

POLAR Activity Tracker Loop – Test & Erfahrung

Angebot
POLAR Activity Tracker Loop, Black, 90047657
889 Bewertungen
POLAR Activity Tracker Loop, Black, 90047657
  • Activity Guide - Hilft, den ganzen Tag aktiv zu sein
  • Activity Benefit - Gibt Feedback zur täglichen, wöchentlichen und monatlichen Aktivität
  • EnergyPointer - Gibt Tipps, um schneller in Form zu kommen
  • Smart Calories - informiert wie viele Kalorien verbrannt wurden
  • Produktset: Polar Loop Activity Tracker, USB-Kabel, Quick-Start-Anleitung, Tool-Kit. Optional: Herzfrequenz-Sensoren Polar H6 oder H7

Der Name des ersten Fitnessarmbandes lautet „POLAR Activity Tracker Loop“. Es wird von der Firma „Polar“ verkauft und der Nutzer bekommt für einen Preis von ca. 54 Euro so einiges an Funktionen und Möglichkeiten geboten. Dieser Tracker ist dafür gedacht, dass er den ganzen Tag an der Hand des Eigentümers ist, denn danke „Activity Guide“ wird die Aktivität des ganzen Tages aufgezeichnet und aufgezeigt. Des Weiteren werden hier auch Empfehlungen gegeben, wie man das eigene Fitnessziel erreichen kann. Mit Hilfe von „EnergyPointer“ werden die gezielten Veränderungsgebiete erklärt und gezeigt. Zum Beispiel wird es grafisch dargestellt, wo und wie viel Fett verbrannt wird und was mit wie viel Aufwand möglich ist. Auch das Kalorienmessen ist dank „Smart Calories“ laut des Herstellers so exakt möglich, wie niemals zuvor.

vívosmart HR Fitness-Tracker – Test & Erfahrung

Angebot
Garmin vívosmart HR Fitness-Tracker - integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications, Schwarz, Gr.Regular
1006 Bewertungen
Garmin vívosmart HR Fitness-Tracker - integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications, Schwarz, Gr.Regular
  • Fitness-Tracker mit integrierter Herzfrequenzmessung am Handgelenk und Etagenzähler
  • Activity Tracker, der Sie über bewegungsintensive Minuten, Uhrzeit, Schritte, Tagesziel, Distanz, Kalorien, etc. informiert
  • Smartband mit Touchdisplay, welches auch bei Sonnenlicht sehr gut ablesbar ist, und Smart Notifications (z.B. SMS, Anrufe, Kalender und Social Media Benachrichtigungen)
  • Liefert genaue Informationen über Kalorienverbrauch mithilfe der Herzfrequenz und erlaubt eine umfassende Datenanalyse via Garmin Connect
  • Lieferumfang: vívosmart HR vívosmart HR Ladeklemme, Schnellstartanleitung

Das nächste Produkt ist schon teuer als das Obere, es schlägt je nach Version mit 116 bis 214 zur Kasse. Doch dafür hat die Firma „Garmin“ mit dem „vívosmart HR Fitness-Tracker“ sehr gute Arbeit geleistet. In dem Tracker sind Herzfrequenzmessung am Handgelenk und Etagenzähler integriert, ebenso wie ein hochwertiges Touch Display im Armband. Das hat den Vorteil, dass nicht nur Informationen in Bezug auf die Fitness und Bewegung abgerufen werden können, sondern auch Nachrichten und Anrufe. Das verbundene Smartphone sendet diese an das Armband, sodass der Nutzer die Nachrichten direkt lesen kann, ohne das Handy herausholen zu müssen. Nicht zu vergessen ist die Funktion der personalisierten Tagesziele. Hierbei erkennt das Geräte, was der Anwender schaffen kann und will, und passt dementsprechend die Ziele an.

Fitbit Charge HR – Test & Erfahrung

Angebot
POLAR Activity Tracker Loop, Black, 90047657
889 Bewertungen
POLAR Activity Tracker Loop, Black, 90047657
  • Activity Guide - Hilft, den ganzen Tag aktiv zu sein
  • Activity Benefit - Gibt Feedback zur täglichen, wöchentlichen und monatlichen Aktivität
  • EnergyPointer - Gibt Tipps, um schneller in Form zu kommen
  • Smart Calories - informiert wie viele Kalorien verbrannt wurden
  • Produktset: Polar Loop Activity Tracker, USB-Kabel, Quick-Start-Anleitung, Tool-Kit. Optional: Herzfrequenz-Sensoren Polar H6 oder H7

Der „Aktivitätstracker Charge HR“ von „Fitbit“ fällt besonders durch das moderne Design und die interessante Farbgebung auf. Er kombiniert drei verschiedene Teile: Einmal den klassischen Acitvity Tracker, das Messen der Herzfrequenz und eine Uhr. Die Funktionen sind für den Preis von ca. 86 bis 297 Euro ähnlich wie bei den obig genannten Produkten, die Besonderheit ist die automatische Schlaferkennung und den Alarm. Das Gerät misst nämlich beim Schlafen den Puls und die Herzfrequenz des Trägers, und analysiert so, wann es am sinnvollsten ist, sie aufzuwecken, damit dies möglichst sanft und schonende von statten geht. Des Weiteren ist die Laufzeit des Akkus im Vergleich zu andern Produkten sehr gut.

Fitnessarmband Funktion – wichtige Kriterien beim Kauf von Trackern

Fitnessarmbänder haben, wie gerade auch gezeigt wurde, unterschiedliche Funktionen, auf die nun genauer eingegangen wird.

Smartphone Kopplung:

Der eigentliche Sinn eines Trackers ist ja die Verbindung zwischen Handy und ihm selbst. Diese ist in den meisten Fällen denkbar leicht herzustellen, denn sie wird über den Standard Bluetooth eingerichtet. Dazu muss im Handy einfach der Modus aktiviert werden, und schon können sich beide Komponenten miteinander verbinden.

Schrittzähler:

Eine der Grundfunktionen jedes Fitnessarmbandes ist das Zählen der Schritte. Hierbei wird entweder dank Ortung via GPS oder auf einen anderen Weg die Anzahl der Schritte gemessen, die mit dem Tracker gemacht wurden. Am Ende des Tages kann dann über die dementsprechende App auf dem Handy analysiert werden, welche Strecke zurück gelegt worden ist und diese mit der aus dem Vortag vergleichen.

Schlafüberwachung:

Eine Vielzahl von Fitnessarmbänder hat noch eine Schlafüberwachung und einen Wecker integriert, der die Schlafphasen überwacht und genau dann aufweckt, wenn der Nutzer am fittesten sein wird. Dies Funktioniert über das Messen vom Puls denn, er ist beim Schlafen wesentlich geringer.

Natürlich tut so ein Tracker auch bei der sportlichen Betätigung motivieren, da noch ein zusätzlicher Spaßfaktor hinzukommt.

Fitnessarmband Marken – welche Hersteller gibt es für Fitnesstracker?

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Herstellern, die Fitnesstracker produzieren und verkaufen. An erster Stelle gilt es hier die Serien „vivofit“ und „vivosmart“ der Firma „Garmin“ zu nennen, die sich durch herausragende Qualität und Funktionen einen Namen gemacht hat.

Ebenso sind Samsung, LG, Apple und Nike sehr wichtig zu kennen. Die Uhren von Apple, die aber nur mit einem IPhone kompatibel sind, heißen „Apple Watch“, sie sind aber weniger auf Fitness als auf Style gerichtet. „Samsung“ hingegen bietet mit der „GearFit 2“ ein Oberklasseprodukt an, mit einem tollen Funktionsumfang und zufriedener Kundschaft. Zu Letzt sei hier noch „Xiaomi“ zu erwähnen, die mit einem sehr guten Preis-Leistung Verhältnis laut bauch-weg-tipps.net punkten können.

Wichtige Fragen & Antworten rund um den Fitnesstracker

Wie lange hält der Akku vom Fitnessband?

Im Durchschnitt hält der Akku eines Fitnessarmbandes drei bis fünf Tage, doch dies ist immer von der Intensität der Nutzung abhängig.

Kann ich mit einem Fitnessarmband auch duschen gehen?

Ebenso gibt es Tracker, die nach IP geschützt sind, sodass ein Duschen gehen damit ohne weiteres möglich ist.

Sind die Messungen eines Fitnesstrackers genau und welche Marke ist besonders empfehlenswert?

Am genauesten sind die Messungen, wenn das GPS Modul hochwertig ist, doch in der Regel kann man sich auf die Angaben doch sehr gut verlassen, und die Marke „Garmin“ hat sich in der Vergangenheit als mit die Beste erwiesen.